Fahrschule B.Schwägerl München
Vogel Simulator
Simulator
Fahrschule München
SEMINARE:

Nächstes ASF-Seminar: (Nachschulungskurs)


Nächstes FES-Seminar: (Punkteabbaukurs)

Fahrschule B.SchwägerlWir machen München mobil!

Der Simulator




Der Simulator bietet den perfekten Start ins Autofahrerleben. Ohne Streß, Nervosität und Angst können die Grundlagen des Autofahrens in Ruhe geübt werden. Dadurch beherrschen Sie alle notwendigen Grundfertigkeiten und Abläufe, um entspannt und sicher ins Fahrschulauto steigen zu können.
Der Simulator ist wie ein normaler PKW aufgebaut, alle Bedieneinrichtungen sind echte Teile, wie sie auch in jedem Auto zu finden sind.
Ausgestattet mit 3 großen Monitoren, einem Lenkrad mit Force-Feedback, realistisch arbeitendem Pedalblock, einem Körperschallmodul zum simulieren des Schleipunktes und Fahrbahnunebenheiten sowie eines Top-Soundsystems, wird eine äußerst realistische Simulation des Autofahrens erzeugt.


Ablauf


Die drei Grundmodule sind auf 6 Stunden á 45 Minuten verteilt und sollten vor der ersten Fahrstunde auf der Straße stattfinden. Die Module Abbiegen und Vorfahrt können auch untergebracht werden.


Themenbereich Grundlagen

- Sitzposition, Bedienelemente, Pedale
- Anfahr-, Schalt- und Lenkübungen
- Blickführung

Themenbereich Abbiegen

- Grundlagen des Abbiegens
- Abbiegen mit anderen Verkehrsteilnehmern
- Abbiegen mit Gegenverkehr, Fußgängern und Radfahrern im toten Winkel
- Abbiegen in Einbahnstraßen
- Mehrspuriges Abbiegen

Themenbereich Vorfahrt

- Rechts vor Links
- Vorfahrtsregelnde Verkehrszeichen
- Ampeln und Grünpfeilschild
- Kreisverkehr
- Abknickende Vorfahrt
- Kreuzungen mit Verkehrspolizist


Mit freundlicher Genehmigung Verlag Heinrich Vogel. www.fahren-lernen.de


Vorteile


  • ⇒ Jedes Fahrmanöver kann absolut stressfrei geübt werden, man fährt alleine und dadurch lockerer und fühlt sich nicht so beobachtet wie der ersten Fahrstunden im PKW

  • ⇒ Jedes Fahrmanöver kann beliebig oft wiederholen (Abbiegen, Berganfahren, Kupplungsübungen, Blicktechnik, Schaltübungen, usw.)

  • ⇒ Der Simulator ist selbsterklärend, gibt Anweisungen, korrigiert wenn nötig und führt den Schüler automatisch in die nächste Stufe

  • ⇒ Über eine Kamera wird die Verkehrsbeobachtung mit richtiger Blickführung, sowie der Schulterblick trainiert

  • ⇒ Nach jeder Übungseinheit wird die Fahrt analysiert und der Schüler bekommt ein Feedback. Auch der Fahrlehrer wird über den Verlauf informiert und kann dadurch in den Fahrstunden im Auto optimal an die Simulatorausbildung anknüpfen

  • ⇒ Simulatorfahrten sind umweltschonend und energiesparend - daher auch kostengünstiger als eine Fahrstunde im realen Straßenverkehr




Fahrschule München ASF Seminar Auto-Führerschein Motorrad-Führerschein Rollerführerschein ASF Seminar Punkteabbaukurs Service Fahrzeuge           ©Fahrschule B.Schwägerl, Thierschstr.14, 80538 München